Hier ein paar schöne Bilder einer Anlage, die wir aktuell in Lage in einem Neubau erstellt haben!

 

DSC 0117  DSC 0118  DSC 0120 

 

Was ist eigentlich eine Heizung und was für Heizungsanlagen gibt es?

 

Zum einen gibt es den Wärmeerzeuger wo sich die Frage stellt, gibt es "den" idealen Wärmeerzeuger?

Aus heutiger Sicht gibt es "den" idealen Wärmeerzeuger heute nicht mehr. Heute gibt es vielfältige Formen der Wärmeerzeugung wo jeder Hausbesitzer bzw. auch Wohnungsbesitzer schauen muss, welches System n Wärmeerzeugung für ihn bzw. seine Immobilie die richtige ist.

Hier gibt es viele verschiedene Kriterien die Berücksichtigt werden sollten. Auch diversen Foren sollte man nicht unbedingt uneingeschränkten Glauben schenken.

Hier kommt ihr Heizungsbauer ins Spiel! Wichtig ist, dass dem Heizungsbauer Vertrauzen geschenkt wird. Letztlich verfügt er über jahrelange Erfahrung und Marktbeobachtung um zu schauen, welche Wärmeerzeuger oder aber auch Wärmeerzeugungssystem für sie das richtige ist.

Optimal ist ein Pufferspeicher als zentraler Punkt zum Sammeln von erzeugter Energie und gleichzeitig als zentraler Punkt zum Verteilen der gesammelten Energie. Dem Pufferspeicher ist es völlig egal von wo die Wärme kommt. Dies kann sein ein Gasbrennwert- oder Ölbrennwertkessel (wobei diese sicherlich nicht den Pufferspeicher durchheizen soll), eine Wärmepumpe, ein Pelletkessel eine Brennstoffzelle, eine thermische Solaranlage und ja sogar auch die PV-Anlage, die mittels Heizstab die erzeugte Stromenergie direkt in Wärmeenergie umwandelt um diese dann z.B. Nachts dem Gebäude wieder zur Verfügung zu stellen.

Ein Pufferspeicher wird heute von vielen Systemen automatisch aus technischer Sicht schon als auch um mögliche Förderungen zu bekommen gefordert.

 

   
© Schelpmeier GmbH & Co. KG